Pfeiffersche Stiftungen bieten Ethikberatung an

10. November 2017

Unsere Ethikberater sind Ansprechpartner für Pflegedienste, Hausärzten, Pflegeheimen, Hospize und SAPV-Teams bei allen Fragen zur Therapieveränderung, Therapiebegrenzung im palliativen Kontext.

Besonders vor den Fragen zur Beendigung von Beatmung, Ernährung oder Symptombehandlung als auch bei Themen wie palliative Sedierung, Verzicht auf eine Therapie oder auch in Konfliktsituationen mit Lebenskonzepte anderer Art geben diese ausgebildeten Berater Hilfestellung.

Unser Beratungsteam besteht aus aktuell 10 multiprofessionellen Ethikberatern, die in einem besonderen Programm ausgebildet worden sind. Sie kommen aus Fachbereichen der Gesundheits- und Krankenpflege, Medizin, Sozialarbeit, Psychologie, Ehrenamtskoordination, Trauerbegleitung.

Ansprechpartner

Tabea Friedersdorf
Telefon: 0391 8505 803
E-Mail: tabea.friedersdorf(at)pfeiffersche-stiftungen.org